Weisungskontrolle

Der Richter (im Falle des bedingten Strafvollzuges) bzw. die Vollzugsbehörde (im Falle der bedingten Entlassung) kann einer straffälligen Person für ihr Verhalten während der Probezeit bestimmte Weisungen erteilen. Im Gesetz werden Weisungen zur Berufsausübung, zum Aufenthalt, zum Führen eines Motorfahrzeuges, zur ärztlichen und psychologischen Betreuung und zur Schadensdeckung als Beispiele aufgeführt.
Diese Aufzählung ist nicht abschliessend; es haben sich in der Praxis eine ganze Reihe weiterer Weisungen etabliert.

Rahmenbedingungen und Durchführung

Die Weisungen können mit Bewährungshilfe verbunden werden. Zuständig für die Kontrolle der Einhaltung der Weisungen sind die Bewährungs- und Vollzugsdienste.