Bewährungs- & Vollzugsdienste

Fachsupport & Lernprogramme

Der Bereich Fachsupport und Lernprogramme umfasst die Abteilung Lernprogramme (LP) sowie die Abteilung für forensisch-psychologische Abklärungen (AFA). Beide Abteilungen erfüllen Dienstleistungen im Auftrag von BVD-internen sowie externen Auftraggebern.

Abteilung für forensisch-psychologische Abklärungen

Organisatorisch ist die Abteilung für forensisch-psychologische Abklärungen (AFA) im Ostschweizer Strafvollzugskonkordat (OSK) den Bewährungs- und Vollzugsdiensten des Kantons Zürich, im Nordwest- und Innerschweizer Konkordat (NWI) den Bewährungs- und Vollzugsdiensten des Kantons Bern angegliedert.

Die Abteilungen für forensisch-psychologische Abklärungen erbringen für ihr Strafvollzugskonkordat zentrale Dienstleistungen zur Umsetzung von ROS: forensischen Fachsupport und Risikoabklärungen (www.rosnet.ch / Glossar / forensischer Fachsupport und Risikoabklärungen).

Die AFA ist eine ROS-spezifische Organisationseinheit. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen der AFAs sind im Standard ROS sowie im Standard AFA definiert (www.rosnet.ch / Glossar / ROS-Standards). Der Auftrag der AFA darf weder vom jeweiligen Konkordat noch vom Kanton, an den die AFA organisatorisch angegliedert ist, angepasst oder ausgeweitet werden. Dies kann einzig durch die Interkonkordatliche Koordination ROS (IK ROS) initiiert werden.

ROS-Administration

Organisatorisch ist die ROS-Administration in die Bewährungs- und Vollzugsdienste des Kantons Zürich eingegliedert. Sie ist dem Amt in administrativer und personeller Hinsicht unterstellt. In fachlicher Hinsicht hingegen steht dem Amt gegenüber der ROS-Administration keine Weisungsbefugnis zu. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen der ROS-Administration werden im Standard ROS (www.rosnet.ch / Glossar / ROS-Standards) definiert.

Die ROS-Administration trägt die Konzeptverantwortung. Diese umfasst:

  • das Qualitätsmanagement zur Sicherstellung der konzeptgerechten Umsetzung von ROS in der Praxis und in der Weiterentwicklung von ROS-Arbeitsmitteln und dem ROS-Prozess (vgl. QS-Konzept);
  • die Vorgabe fachlich-inhaltlicher Qualitätsstandards für die AFAs und die Sicherstellung der Einhaltung derselben;
  • die Verantwortung für die technische Umsetzung der ROS-Arbeitsmittel in der Applikation ROSnet;
  • organisatorische Aufgaben.

Die ROS-Administration organisiert und koordiniert folgende ROS-Dienstleistungen für sämtliche ROS-Kantone und ROS-Arbeitspartner:

  • Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung;
  • Fachsupport / Beratung in Anwendungsfragen;
  • Support, Weiterentwicklung und Schulung von ROSnet
    (vgl. Standard ROSnet);
  • Information und Kommunikation rund um ROS (u.a. Veranstaltungen und die Bewirtschaftung der Website www.rosnet.ch).

Lernprogramme

Die Bewährungs- und Vollzugsdienste führen mit bestimmten Straftäter/innen-Gruppen gezielte Lernprogramme auf kognitiv-verhaltensorientierter Basis durch. Zurzeit werden neun verschiedene Programme angeboten. Um eine ansprechende Wirkung zu erzielen, erfolgen die Trainings jeweils nach ausführlichen Abklärungsgesprächen.