Untersuchungsgefängnisse Zürich

Gefängnis Pfäffikon

Gefängnis Pfäffikon

  • Kapazität: 80 Plätze
  • Mitarbeitende: 24,0 Stellen
  • Gefängnisleiter: Simon Miethlich
     

Information Coronavirus

Leider müssen wir Sie darüber informieren, dass aufgrund der aktuellen Corona Krise, Bargeld, Kleiderpakete, Gaben und Mitbringsel jeglicher Art zurückgewiesen werden müssen.

Geldüberweisungen an Inhaftierte können mittels einem roten Einzahlungsschein der PostFinance oder im Falle einer elektronischen Überweisung mittels E-Banking erfolgen.

Beschreibung

Das Gefängnis Pfäffikon wurde in den Jahren 1996/97 umgebaut und um eine Etage aufgestockt. Dadurch konnten 28 zusätzliche Plätze gewonnen werden. Im Rahmen dieses Umbaus wurden auch die alten Sicherheitsanlagen ersetzt, so dass das Gefängnis Pfäffikon heute auf dem neuesten Stand der Technik ist und neben dem Flughafengefängnis und dem Gefängnis Limmattal als sehr moderner Betrieb angesehen werden kann.

Neben seinen klassischen Aufgaben als Untersuchungsgefängnis betreibt das Gefängnis Pfäffikon seit Januar 2002 eine Sicherheitsabteilung mit 6 Plätzen.
Eine solche Abteilung wurde deshalb nötig, weil in den letzten 10 Jahren bei den extrem gewalt- und/oder fluchtbereiten Untersuchungs- und Sicherheitshäftlingen eine starke Zunahme zu verzeichnen war. In der Sicherheitsabteilung herrscht – wie der Name schon sagt – ein erhöhter Standard bezüglich baulicher Sicherheit, aber auch was den täglichen Umgang mit den Insassen anbelangt.